Prof. Dr. Wolfgang Schneider

Prof. Dr. Wolfgang Schneider ist Direktor des Instituts für Kulturpolitik der Stiftung Universität Hildesheim.

Prof. Dr. Wolfgang Schneider, geboren 1954, ist Direktor des Instituts für Kulturpolitik der Stiftung Universität Hildesheim, Inhaber des UNESCO-Chair in Cultural Policy for the Arts in Development, persönliches Mitglied der Deutschen UNESCO-Kommission und des Internationalen Theaterinstituts, Vorsitzender der ASSITEJ Deutschland (1997 bis 2018) und Ehrenpräsident der Internationalen Vereinigung des Theaters für Kinder und Jugendliche, Gründungsdirektor des Kinder- und Jugendtheaterzentrums in der Bundessrepublik Deutschland (1989 bis 1997), Sachverständiges Mitglied der Enquête-Kommission Kultur in Deutschland des Deutschen Bundestages (2003 bis 2007).

Zu den Arbeitsgebieten von Prof. Dr. Wolfgang Schneider gehören die Vergleichende Kulturpolitikforschung, Auswärtige Kulturpolitik, Kunst und Künstler in Prozessen gesellschaftlicher Transformation, Kulturpolitik für Kulturelle Bildung.

Prof. Dr. Wolfgang Schneider ist Herausgeber zahlreicher Veröffentlichungen, zum Beispiel:

  • Theater und Schule. Ein Handbuch zur kulturellen Bildung, 2009
  • Kulturelle Bildung braucht Kulturpolitik. Hilmar Hoffmanns Kultur für alle reloaded, 2010
  • Weißbuch Breitenkultur. Kulturpolitische Kartografie eines gesellschaftlichen Phänomens am Beispiel des Landes Niedersachsen, 2014
  • Das Recht auf Kulturelle Bildung. Ein deutsch-französisches Plädoyer, 2014
  • Partizipation als Programm. Wege ins Theater für Kinder und Jugendliche (zusammen mit Anna Eitzeroth), 2017
  • Cultural Policy for Arts Education, 2018)
  • Starke Stücke. Theater für junges Publikum in Hessen und Rhein-Main“ (zusammen mit Nadja Blickle), 2019