Schlagwort: Dr. Evelyn Brockhoff

Kuratorium beim VdM Hessen

Unabhängige Persönlichkeiten aus Kultur, Politik und Wirtschaft bilden das Kuratorium beim VdM Hessen. Diese Persönlichkeiten unterstützen mit ihrem Sachverstand in selbstloser Weise die musikalische Bildung und Erziehung. Sie kommunizieren und fördern. Sie regen an und vermitteln. Sie denken mit. Sie denken vor.

Das Kuratorium arbeitet ideell mit dem VdM Hessen zusammen. Das Kuratorium versteht sich als Beratergremium. Die Mitglieder des Kuratoriums werden einvernehmlich berufen.

Ziele

  • Das Kuratorium berät den VdM Hessen. Bei seinen Aufgaben der Etablierung, Sicherung und Entwicklung öffentlicher Musikschularbeit.
  • Das Kuratorium multipliziert die Anliegen des VdM Hessen. In relevante Interessensgruppen.
  • Das Kuratorium stellt die Anliegen des VdM Hessen in Bezug zu aktuellen gesellschaftlichen Erfordernissen, zum Beispiel Integration, Inklusion, Diversität.
  • Das Kuratorium fördert das gesellschaftliche Selbstverständnis. Für die umfassende Musikerziehung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.
  • Das Kuratorium unterstützt öffentliche Musikschulen bei der praktischen Umsetzung und Kommunikation ihres musikalischen Bildungsauftrags und Erziehungsauftrags.
  • Das Kuratorium begleitet die Öffentlichkeitsarbeit des VdM Hessen. Auf Symposien, mit Preisen, mit Stipendien, mit Forschungsaufträgen, mit Dokumentationen.

Die Mitglieder des Kuratoriums beim VdM Hessen

Lothar R. Behounek, M.A.

Dr. Evelyn Brockhoff

Prof. Udo Dahmen

Wolfgang Diefenbach

Michael Eberhardt

Dr. Christiane Ehses

Prof. Dr. Werner Jank

Norbert Kartmann, Präsident des Hessischen Landtags a. D.

Dr. Gabriele König

Prof. Dr. Joachim-Felix Leonhard, Staatssekretär a. D.

Dr. Manuel Lösel

Walter Renneisen

Dr. Hans-Joachim Rieß

Prof. Dr. Michael Ronellenfitsch

Prof. Dr. Wolfgang Schneider

Dr. Heinz-Dieter Sommer

Volkhard Stahl

Dr. Thomas Stöhr

Dr. Thomas Wurzel

Dr. Evelyn Brockhoff

Dr. Evelyn Brockhoff ist Leitende Museumsdirektorin des Instituts für Stadtgeschichte in Frankfurt.

Dr. Evelyn Brockhoff, geboren 1955, studierte die Fächer Kunstgeschichte, Klassische Archäologie und Kulturanthropologie an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main und schloss mit Promotion ab.

Von 1986 bis 1989 arbeitete Dr. Evelyn Brockhoff als Grundsatzreferentin für kulturelle Angelegenheiten beim Frankfurter Oberbürgermeister. Anschließend war sie Kustodin und seit 1996 stellvertretende Direktorin des Deutschen Architekturmuseums.

Seit 2004 leitet Dr. Evelyn Brockhoff das Institut für Stadtgeschichte. Das Institut für Stadtgeschichte ist eines der größten und bedeutendsten Kommunalarchive in Deutschland. Seine Hauptaufgabe besteht darin, das historische Erbe der Stadt Frankfurt am Main zu bewahren und zugänglich zu machen. So verwahrt das Haus auch die Goldene Bulle Karls IV., die 2014 von der UNESCO zum Weltdokumentenerbe erklärt wurde. Seit ihrem Amtsantritt versteht sich das Archiv zudem als Zentrum lebendiger Geschichtsaneignung. Das Archiv veranstaltet Ausstellungen, Vorträge, Führungen und Symposien und gibt wissenschaftliche Publikationen heraus.

Dr. Evelyn Brockhoff veröffentlichte zahlreiche Schriften, unter anderem

  • Der Frankfurter Stadtbaumeister Johann Friedrich Christian Hess, 1988
  • Die Paulskirche, 1998
  • Die Kaisermacher, 2006
  • Das Frankfurter Karmeliterkloster, 1999
  • Das Institut für Stadtgeschichte in Frankfurt, 2013
  • Die Goldene Bulle, 2015

Dr. Evelyn Brockhoff ist Herausgeberin der Publikationsreihen

  • Archiv für Frankfurts Geschichte und Kunst
  • Studien zur Frankfurter Geschichte